tomtomtofu 2017/18 ………..noch 866 Tage bis zum Start nach Tokio am 4. April 2020!!!

Die nächste Saison steht vor der Tür, ich war im Oktober mit dem Rad in Japan unterwegs, um die Japan Etappe für 2020 vorzubereiten! Ist natürlich auch eine eigene Japan Tour dabei herausgekommen!

Bei Tomtomtravel findet ihr Radtouren in Südostasien, China und Zentralasien. Wir fahren nur in kleinsten Gruppen und ohne Begleitfahrzeug und vermeiden Inlandsflüge. Damit setzen wir uns deutlich von anderen Anbietern ab. Die Touren sind so geschneidert, dass sich bis zu drei Touren auch am Stück fahren lassen. Das ist Abenteuer pur und vermindert die CO2 Emmissionen!

So gibt es 2018 dann eine neue Tour in Myanmar, die „Burmas Süden“ heißt. Von Yangon geht es bis an die thailändische Grenze und zwar schon im Januar. Leider kein Platz mehr frei.

Danach dann auf Anfrage die Tour: „Laos-Überland nach Hanoi“. Mit  kleinster Gruppe von Vientiane nach Hanoi, nur noch zwei Plätze frei! Bitte per Mail anfragen!

Und im September 2018 endlich mal wieder China! „Reisterrassen und Karstkegel“, ebenfalls nur noch zwei Plätze frei.

Für meine Megatour 2020 , von Berlin nach Tokio  in Japan, über 6 Monate und 14.000 Kilometer laufen die Vorbereitungen! Es gibt es schon ein gutes Dutzend Anwärter und im Juli 2017 gab es  ein erstes Treffen der Interessierten! Sollten sich noch mehr Beteiligen wollen, also die ganze Strecke fahren oder nur einen teilabschnitt, dannwird es eine zweite Gruppe geben :)

Und vergesst mir meine Pandora nicht, 2017 konnte ich mehr als 1000 € für Blutspenden dort abgeben, Vielen Dank an alle Spender, aber das burmesische Mädchen braucht weiter unser aller Hilfe!

Tomtomtravel-Radreisen gibt es auch auf Facebook!

Fragen bitte an: tomtomtofu@gmx.de oder  info@tomtomtravel.com

Viel Freude beim Lesen und bleibt mir treu!

berlin tokio 03.jpg


Es endet wie es begann……

27. Oktober 2017, 09:48 Uhr

22. Oktober 2017: von Tokio zum Flughafen Haneda, 35 Kilometer, bei Starkregen und Wind bis 18 Grad

Knappe 30 Kilometer sind es bis zum Flughafen haneda und nachmittag um 16 Uhr geht mein Flug, also zwei Stunden eher dort, eine Stunde fürs Radpacken und zwei Stunden für den Weg, also muss ich um 11 Uhr los. Ich fahre schon ein bisschen eher.

DSC_0970.JPG

Natürlich regent es und das japanische Wetter zeigt mir noch mal so richtig was es kann, ich muss mir mal die Duchschnittsniederschlagsmenge für Oktober raussuchen ( ca. 220 mm) und die hatten wir heute fast an einem Tag, denn die Suppe steht an vielen Stellen…………..

Den ganzen Artikel lesen »

Frustriert in Tokio

25. Oktober 2017, 11:10 Uhr

19. Oktober bis 21. Oktober: 20 Kilometer in der Stadt, vielleicht 50 Höhenmeter, sehr viel Regen bei 10 bis 15 Grad

Was für ein Scheißwetter, es gießt in mittelmäßigen Strömen konstant von früh bis Nachmittag, dann immer noch kostant ein wenig schwächer. Ich hatte ein gute handvoll Pläne, was ich hier in der Stadt sehen will und was nicht. Es gibt tolle Museen, aber die hebe ich mir auf, wenn ich nächstes jahr wieder komme und für meine Reise 2020, da gehe ich dann eh mit meinen Gästen hin.

DSC_5607.JPG

Die Gärten: Davon gibt es einige sehr tolle in der Stadt. Trotz naßtrüber Aussichtenradle ich dann am Freitag zum Rikugi-en Garten. ich habe sogar noch Glück, denn es nieselt nur am heutigen Nachmittag, sodass ich die wirklich schöne Anlage genießen kann.

DSC_5644.JPG

Der Garten ist toll hergerichtet, mit Aussichtspavillion und Teehaus, jeder Quadratzentimeter ist durchdacht und durchgestylt…………………

Den ganzen Artikel lesen »

Das wurde ja auch Zeit!

24. Oktober 2017, 10:29 Uhr

18. Oktober: Fuji Sightseeing, dann ab nach Tokio, 142 Kilometer und 675 Höhenmeter bei Sonne und abends Wolken und 8 bis 22 Grad

DSC_5526.JPG

Der Himmel ist klar und die Sonne schraubt sich halb sieben über den Horizont. Ich rufe nach dem Berg….und er ist da. Glasklar steht er da, wo er sein soll. Direkt am Fenster über dem Onsen, direkt über dem Städtchen Kawaguchkou, direkt über dem gleichnamigen See……….

Den ganzen Artikel lesen »

Fünf Seen zu 60% erledigt

23. Oktober 2017, 11:47 Uhr

17. Oktober: Rundtour um vier der fünf Seen, 60 Kilometer und 386 Höhenmeter, früh viel, dann weniger Regen bei 8 bis 15 Grad

Am Morgen verziehe ich nach einem Blick aus dem Fenster gelich wieder in die heiße Quelle. Die ist im obersten Stock und das Hotel wirbt mit einer tollen Aussicht auf den Fuji. Hahaha, sehr lustig, denn vom Berg ist wieder nix zu sehen,vielleicht gibt es den gar nicht und die vertrösten die Touris hier mit ständig andauerndem schlechten Wetter.

DSC_5477.JPG

Dann schwinge ich mich trotzdem aufs Rad unwill mir die Umgebeung ansehen, schließlich bin ich ja nicht auf Urlaub hier, sondern erkunde eine neue Tour…………….

Den ganzen Artikel lesen »

Fortsetzung von gestern mit gleichem Titel

23. Oktober 2017, 10:49 Uhr

16. Oktober: von Kofu nach Kawaguchikou am Fuji, nur 26 Kilometer und 685 Höhenmeter, natürlich wieder Regen und so was zwischen 9 und 13 Grad

DSC_5445.JPG

Am Morgen ist es frisch in meinem Gartenpavillion und so lasse ich mir Zeit, regnet eh wieder und ich muss nur über den Berg…………..

Den ganzen Artikel lesen »