21. Tag: Samstag, der 19. Januar 2019

23. Januar 2019

bilder gibt es, wenn der server wieder will

Auszug der Fledermäuse

48 Kilometer Tagesausflug rund um Battambang herum, Bambootrain, ein schöner See und die Fledermaus Höhle standen auf dem Programm

Hute ein Ruhetag, am Vormittag kann jeder machen , was er will, erst um 14 Uhr brechen wir noch einmal zu einer Fahrradrunde auf. Der neue Bamboo Train ist ca. 20 km von der Stadt entfernt und auf eine angenehmen Straße zu erreichen,

Dort angekommen sind wir erst mal enttäuscht. Hier wurde ein Platz für allgemeine Volksbelustigung errichtet. Mit dem ursprünglichen Bamboo Train hat es nix mehr zu tun, dafür tummeln sich jetzt hier die Lokals im Vergnügungspark, der von einem chinesischen Investor errichtet wurde. Waren es früher nur Ausländer auf den klapprigen Draisinen, hat man jetzt recht ordentliche kleine Fuhrwerke auf den Schienen, da passt dann auch eine kambodschanische Großfamilie drauf.

Den ganzen Beitrag lesen »

20. Tag: Freitag, der 18. Januar 2019

23. Januar 2019

bilder gibt es, wenn der server wieder will

Kreuz und Khmer

110 km von Pursat nach Battambang, mehrere schöne Tempel und Rückenwind bei 33 Grad

Hinter Pursat ist der Ausbau der Strecke schon etwas vorangeschritten, das heißt die Straße ist besser und breiter. Und der Wind kommt wieder von hinten und wir fliegen nur so durch die Palmenlandschaft.

 

So geht es erst einmal 30 Kilometer bis zum Frühstück und dann noch einmal 30 Kilometer bis in die nächste größere Stadt Moung Rousei. Hier gibt es einen schönen Tempel und um den Tempel herum eine „Buddha-Themenpark“. Hier werden mit bunten Figuren Situationen aus Buddhas Leben gezeigt. Der Tempel am See, der sehr farbenprächtig ist, ist leider zu.

Etwas weiter stoppen wir dann an den Verkaufsständen für Ananas, die Früchte sind süß und saftig, wie man es in Deutschland nirgendwo finden kann, Dazu dann einen Kaffee und wir sind wieder friusch für die weitere Strecke.

Den ganzen Beitrag lesen »

19. Tag: Donnerstag, der 17. Januar 2019

22. Januar 2019

bilder kommen, wenn der server wieder will

Leben auf dem Wasser

98 km von Kampong Chhnang nach Pursat, toller Ausflug in das schwimmende vietnamesische Dorf auf dem Tonle Sap, Sonne und nur 30 Grad

 

Fahrradtechnisch ist es heute nicht der tollste Tag, denn es geht immer nur auf dem Highway entlang, aber man kann sich die Fahrt auch etwas angenehmer gestalten. Alledings wird sich das hier bald ändern, denn die Straßenbaustelle ist über die ganzen hundert Kilometer schon abgesteckt, das heißt nächstes Jahr wird es eine katastrophale Staubschlacht, abedr ab 2020 wird man hier lautlos auf chinesischem Aspahalt rollen können.

Wir starten wieder 6 Uhr in die Morgendämmerung und haben Glück, dass wir noch eine kleine Detour von der Straße weg durch eion paar kleine Orte machen können. Das wird dann zwar irgendwann wieder ein Feldweg, aber die sind hier in Kambodscha recht gut zu fahren, zumindest zumeist und auch heute.

Den ganzen Beitrag lesen »

18. Tag: Mittwoch, der 16. 01. 2019

19. Januar 2019

Fischers Fritze roch nach frischem Fische…….

95 km von Phnom Penh nach Kampong Chhnang, Abstecher am Tonle Fluss entlang, nicht nur olfaktorisch interessante Dörfer und ein wunderschönes Städtchen

DSCN1926

Kurz nach sechs beginnt es zu dämmern, es ist angenehm kühl und wir schwingen uns auf die Räder und fahren nach Norden aus der Stadt. Zwar sind alle auf dem Weg zur Arbeit, aber die Straßen sind nicht so voll wie am Nachmittag. Im Gegenteil, auf den Nebenstraßen ist es anstrengender, als auf der gut ausgebauten Hauptstraße.

DSCN1940

Nach 20 Kilometern suchen wir uns eine Nudelstube und frühstücken, um dann gestärkt ein wenig über Nebenstraßen zu holpern. Zuerst besichtigen wir noch eine Buddhafabrik. In der Manufaktur werden Bronzebuddhas hergestellt und wir könne uns alle Stufen des Produktionsprozesses einmal ansehen.

DSCN1944

Dann geht es auf einem Feldweg immer am Tonle Sap Fluss entlang. Fast der ganze Weg ist ein einziges langgezogenes Dorf mit Hütten und Häusern auf Stelze und alle leben von den Fischen im Fluss…………..

Den ganzen Beitrag lesen »

17. Tag: Dienstag der 15. 1.2019

19. Januar 2019

  Ein Schritt in Richtung Burma

Organisationstag und Ausflug zum Foltergefängnis S21, 25 km bei Sonne bis 33 Grad

DSCN1910

Heute haben wir uns aufgeteilt. Wolfgang und Claudia wollen mit mir die Tour noch von Bangkok aus verlängern und noch den Süden Myanmars bereisen. Dafür brauchen wir ein Visum. Die Botschaft in Bangkok soll immer recht voll sein, also wollen wir es hier versuchen.

DSCN1915

Die anderen haben sich ein Tuktuk geordert und fahren zum berüchtigten Foltergefängnis der Roten Khmer, das S21 oder Tuol Slang Gefängnis. Mit etwas Glück treffen wir uns alle dort wieder. ……………………………….

Den ganzen Beitrag lesen »