Archiv: 2019 Berge, Flüsse…..

19. Tag: Mittwoch, der 18. September

Dienstag, den 8. Oktober 2019

Offroad downhill competition!

72 Kilometer von Qinglong nach Huangyao, 860 hm bei gemütlichen 36 Grad, tolle offroad-Einlage!

Es ist immer wieder die Landschaft, die faziniert und die Straße, die hindurch führt. Wenn man die Landschaft richig genießen will, sollte die Straße nicht zu groß sein, je kleiner die Nebenstraße, desto besser. Allerdings sollte diese einigermaßen asphaltiert sein, sonst sieht man von der Landschaft nix anderes als die Schlaglöcher. Und so ideal beiginnt heute unser Tag: kleine Straße, guter Asphalt, tolle Landschaft, Radfahrgenuss pur!

IMG_20190918_070917_8

So lässt sich das Leben genießen und es kommt Freude auf. Es ist immer wieder erstaunlich, wie gut sich heute mit Hilfe von Komot und Maps.me, das sind die beiden Navigationssysteme, die ich verwende, finden lassen. Aber manchmal, also wirklich nur ganz selten, überlebt man dann auch Überraschungen.

DSCN7186

Plötzlich endet die Straße an einem Stausee, nur eine Betonpiste führt steil nach oben, so bis an die 16%, das ist echt grenzwertig und geht an die Grenzen. …….

(mehr …)

18. Tag: Dienstag, der 17. September 2019

Montag, den 7. Oktober 2019

Lass uns mal noch 8 Kilometer fahren……

62 Kilometer von Yangshuo über Pingle nach Qinglong, 550 hm und wieder Sonne und 34 Grad

Eigentlich sollte es heute nur ein Katzensprung werden, so schlaffe 40 Kilometer durch schöne Landschaft.Die Straße ist gut und das Wetter noch nicht so heiß und so dauert es gar nicht lange, bis wir die ersten Ausläufer der „Kleinstadt“ Pingle erreichen.

DSCN7160

Die Landschaft war wieder überaus liebreizend. Es geht noch eine Weile am Fluss entlang und wir haben noch lange nicht das Ende des Karstgebietes erreicht.

DSCN7163 (mehr …)

17. Tag: Montag, der 16. september 2019

Samstag, den 5. Oktober 2019

In Yangshuo, um Yangshuo und um Yangshuo herum

25 km in Yangshuos Umgebung und am schönen Yulong Fluss entlang, wenig Touristen und wieder Landschaft vom Feinsten bei 33 Grad und Sonne

DSCN7115

Zum Frühstück heute ein Klassiker, Sojamich und „Youtiao“, eine Art Pfannkuchengebäck ohne Zucker. Dann geht es gleich raus aus der Stadt und hinein in die Landschaft. Zuerst stehen noch ein paar touristische Highlights auf dem Programm, dann wollen wir in die „Pampa“ abbiegen.

DSCN7122

Den Mondberg kann man auf jedem Yangshuo Prospekt sehen, man kommt auch nach 30 Minuten mit dem Fahrrad dorthin……..

(mehr …)

16. Tag: Sonntag, der 15. September 2019

Samstag, den 5. Oktober 2019

Deutsches Bier und Jazzmusik

schlaffe 25 Kilometer nach Yangshuo, dort Eintauchen in den Touristentrubel mit deutschem Bier und gutem Essen, wieder 34 Grad und Sonne

Nach Yangshuo ist es nicht sehr weit, gerade einmal 25 Kilometer. Dann geht es über eine kleine Abfahrt und eine Brücke hinein in die Stadt. Das bin ich zuerst vor 25 Jahren gefahren. Yangshuo wasr damals eine mickrige Kleinstadt mit den üblichen chinesischen Kachelbauten. Wegen der schönen Landschaften hatten sich ein paar ausländische Backpacker schon hierher vorgewagt. Es gab dann drei „internationale“ Hostels mit Dormbetten und ein paar Restaurant mit lustigen Namen wie „Mao Mouse“, Mac Mao“ und so weiter. Wichtig war damals nur: Banana-chocolate pancake musst auf der Karte sein. Ach ja, chinesische Touristen gab es damals noch keine. Dementsprechend limitiert war das touristische Angebot. Bootsfahrten konnte man bei „richtigen“ Fischern organisieren und es gab Tubing, also man konnte sich mit ‚nem LKW Schlauch den Fluss 10 km treiben lassen. So war das damals.

DSCN7086

Das Städtchen von damals kann man heute kaum noch wiedererkennen. Alle Touristen im Süden Chinas werden hier durchgeschleust, Ankunft Guilin und dann oer Bus und Boot nach Yangshuo, höchstens eine Nacht hier, dann weiter im Programm. ………

(mehr …)

15. Tag: Samstag, der 14. September 2019

Freitag, den 4. Oktober 2019

Der ideale Radweg nach Yangshuo

80 km von Yongfu nach Xingpingzhen, eine Stunde auf dem Pseudo-Bambusboot auf dem idyllischen Li Fluss und Abendessen mit Bierfisch, 600 hm und alles wieder bei gemütlichen 33 Grad und Sonne

IMG_20190914_080628_5

Recht idyllisch geht es schon am Mortgen los. Die Karstkegel grüßen aus der Ferne und die Nebel über den Reisfeldern steigen. Zuerst geht es noch ein wenig auf der ruhigen Bundesstraße und dann wird der Weg immer kleiner, aber nicht schlechter.DSCN7013

Dann müssen wir aber im Zickzack durch die Landschaft, da die Guilin-Guangzhou Autobahn die Landschaft zerschneidet und dann muss man ein wenig durch die Dörfer eiern, um die Unterführung oder Überführung zu finden……….

(mehr …)